Sektsieger: Weingut Königswingert gewinnt Vergleichsprobe

KönigswingertIn der aktuelle Ausgabe von “Der Feinschmecker” hängte Gregor Zimmermanns Privatsekt vom Weingut Königswingert an der Nahe die gesamte Konkurrenz ab, sogar Armin Diel, vom Schlossgut Diel musste sich mit seiner hangerüttelten Gutabfüllung und Platz 2 geschlagen geben. Ich kenne die Sekte von Königswingert und war schon immer vom Preisleistungsverhältnis absolut überzeugt. Aber dass sie derartig auftrumpfen würden, hatte ich nicht erwartet. Natürlich ist der Siegersekt schon ausverkauft, nach so einem Ergebnis brauchte es oft nur Stunden und die Vorräte sind weg. Aber es gibt noch eine Variante mit etwas mehr Restsüße, gleichwohl immer noch trocken, ebenfalls für 6 Euro pro Flasche.