Brot und Salami: auf die harte oder weiche Tour?

brot_und_wurst.jpgEs sind nicht nur die bekennenden Feinschmecker, die darüber streiten, ob älteres Brot besser schmeckt als tagesfrisches, und ob eine Salami besser jung und weich oder abgehangen und hart gegessen werden sollte. Schon bei mir zu Hause gehen die Meinungen darüber stark auseinander. Ich bevorzuge zum Beispiel drei bis vier Tage altes Vollkornbrot (von Hutzelbäcker, na logo) und meine Liebste fährt auf absolut frisches Brot ab, mein Sohn übrigens auch. Ein Dilemma, das in einem kleinen Haushalt zu Problemen führen kann, vor allem, weil das Brot, wie ich es gern mag, längst weg gegessen ist, bevor es meinen Lieblingszustand erreicht hat, nämlich fest und nicht klitschig. Bei Salamis liegt die Grundsatzfrage ähnlich, da mag ich die harten, richtig gut abgehangenen Fleischknüppel, die man hauchdünn schneiden kann. Zumindest an diesem Punkt liegen die Preferenzen in der Familie nah beeinander. Was bevorzugen Sie? Die harte oder die weiche Tour? Schreiben Sie mir.