Die Koffeinierung Bochums (II) und die Dualkultur

Ich hatte im Sommer letzten Jahres schon mal auf die Entwicklung hingewiesen, dass in Bochum City zunehmend Coffee Bars eröffnen. Jetzt ist eine neue Etappe eingeläutet. Auf der Huestraße, direkt gegenüber vom Hauptbahnhof, ist ein weiteres dieser Dinger dazugekommen und im ehemaligen Runnerspoint erwartet uns ein zweites Starbuck’s, nachdem letzten Sommer das erste am Dr-Ruer-Platz eröffnet hatte. Und so steuern wir gnadenlos auf ein eigenwilliges Duales System hin: mit Backwarenläden und Coffee Bars. Mal sehen, wie lange dieser Spuk andauert und wann der erste Coffeeshop niederländischen Vorbilds eröffnet, denn das wäre ja mal eine echte Abwechslung.