Mit Volvic aufgepeppt: Hackfleisch aus der Metzgerei

Wie ich kürzlich aus vertrauenswürdigen Insiderkreisen erfuhr, ist es in einigen Metzgereien und Supermärkten offenbar üblich, Hackfleisch wie Mett und Rinderhack mit Wasser aufzumischen und dadurch Gewicht zu schinden. Da Leitungswasser bei Lebensmittelproben gut nachgewiesen werden kann, weil seine Zusammensetzung bekannt ist, bedienen sich einige Metzger angeblich aus dem wachsenden Angebot stiller Mineralwasser aus dem Ausland. Vor einigen Jahren sei es Volvic gewesen, verriet mein Informant. Wie es heute ausschaut, dazu konnte er mir nichts sagen, da er schon einige Zeit nicht mehr im Job ist. Na ja, man könnte jetzt natürlich angesichts dieser betrügerischen Machenschaften aufschreien. Andersherum darf man vielleicht auch froh sein: Je mehr Volvic drin ist, um so gesünder ist das Hackfleisch wahrscheinlich.