Discounter bunkern tonnenweise Käse

Die angekündigten Preiserhöhung bei Käseprodukten durch die Milchindustrie (Lieferverträge laufen aus) droht zu einem Hamsterkaufspektakel der besonderen Art zu mutieren, denn einige Lebensmitteldiscounter ordern derzeit ein Mehrfaches der sonst üblichen Menge Käse. Wie der kompottsurfer aus den gewohnt gut unterrichteten Kreisen erfuhr, könnte es passieren, dass einige der großen Molkereien schon in der nächsten Woche komplett leergekauft sind.
Das Szenerio ist klar: Wenn die Preiserhöhung kommt, wird der Verbraucher, so er auf Standardprodukte vom Discounter steht, mit altem Käse abgespeist, der noch ganz billig eingekauft wurde. Ich habe nichts gegen alten Käse, im Gegenteil, aber bitte nur vom Affineur.