Heiliger Strohsack: Molekularküche in den Domstuben

In den Essener Domstuben haben Hobbyköche bald Gelegenheit, ein Seminar zum Thema Molekularküche zu besuchen. Molekulare Publikumsseminare sind immer noch eine Seltenheit in Deutschland. Aber das ist auch kein Wunder, denn viele Profiköche beginnen gerade erst, sich mit den neuen Techniken vertraut zu machen.
Küchenchef Jörg Tittel aus den Domstuben wird in seinem Seminar das Frittieren in Wasser, die unvermeidliche Herstellung von Melonenkaviar und ein paar Techniken mit Flüssigstickstoff zeigen. Kostenpunkt für die Veranstaltung am 21. Oktober: 65 Euro. Wegen der geringen Anzahl Plätze ist frühzeitige Reservierung angeraten.