Spitzenköche für UNICEF

Die Veranstaltung gestern in der Krefelder Königsburg – ein Ort, den ich zuletzt anlässlich wilder House-Partys Mitte der 90er Jahre besucht hatte – brachte insgesamt 25.555,55 Euro Spendengelder für Bildungsprojekte des Kinderhilfswerks UNICEF ein. Generiert wurden die Einnahmen hauptsächlich durch Eintrittgelder (100 Euro pro Karte) und eine Tombola. Alle anwesenden Köche sowie die eingebundenen Winzer (u.a. Tesch und Deutzerhof) und Feinkostlieferant Ralf Bos spendeten Zeit, Zutaten und Getränke, um dieses Ergebnis zu ermöglichen. Hut ab!
Ralf erklärte mir und den anwesenden Pressekollegen vor dem offiziellen Beginn zunächst einmal den Unterschied zwischen dem Charakter dieser Veranstaltung und einer Gala (die es eben nicht sei), weil letztere nur irrsinnige Kosten produziere und am Ende zu wenig für den guten Zweck herauskäme. Ich nehme also hiermit die Formulierung Unicef-Gala aus meinen gestrigen Posting offiziell zurück. Zum Glück kann ich jetzt meine dilettantischen Fotos entsorgen, die ich selbst vor Ort gemacht habe, denn die Bilder von Thomas Ruhl, einem der renommiertesten Foodfotografen weltweit, sind inzwischen online. Guckst du hier