Die Dialektik des Komasaufens

Worüber philosophieren Oberstufenschüler in der Straßenbahn? Adorno? Kant? Marx? Nein, über die Dialektik des Komasaufens. Heute wurde ich unfreiwillig Zeuge einer solchen Konser.., ähm Konfusa…, ähm, hicks, Konversation. Die Diskussion entspann sich entlang der Wirkung von Alkohol. Hier die besten Sätze der Jugendlichen:
– Alles unter 20% ist kein Alkohol.
– Berentzen ist voll der harte Pussy-Alk.
– Silvester habe ich ‘nen Jimmy ge-ext.
– Früher habe ich jeden Tag fünf Maurerbomben ge-ext.

Wo da die Dialektik ist, wollt ihr wissen? Na, ganz klar: abgesoffen. Da sage noch einer, Komasaufen wäre ein Problem von Jugendlichen aus dem eher bildungsfernen Milieu. Von wegen, auch der bildungsbürgerliche Nachwuchs ballert sich mit Alk das Hirn weg.