Was Gärten im Ruhrpott so hergeben …

Dieses Dschungelgrün stammt von Rhabarberstangen, geerntet gestern im Garten meiner Eltern. Ich habe den Rhabarber blanchiert und dann zwei Stunden Sous Vide bei 50° Celsius gegart, danach gleich tiefgefroren, weil ich mir noch nicht im Klaren darüber war, was ich damit anstellen soll. Inzwischen tendiere ich zu einer Pestovariation mit schwarzen Oliven, Chili und Pinienkernen. Mal sehen, ob ich das Experiment morgen tatsächlich in diese Richtung fortführen werde.