Bedenkliche Inhaltsstoffe: Aceto Balsamico für 99 Cent

Heute war ich mal wieder auf der Suche nach Premiumprodukten bei Aldi-Nord. Und was stand dort im Regal: Aceto Balsamico di Modena. Das Etikett sah gut aus, der Preis auch: Läppische 99 Cent sollte die Flasche kosten. Beim italienischen Lebensmittelhändler meines Vertrauens zahle ich glatt das Vierfache für einen soliden einfachen Balsamico. Ein Blick auf die Inhaltsstoffe des Aldi-Produkts beraubte mich allerdings aller Illusionen (die ich offen gestanden nicht wirklich gehabt hatte). Neben Weinessig, Traubenmostkonzentrat und Farbstoff findet sich auch Kaliummetabisulfit, ein Antoxidationsmittel in dem Verschnitt. Ökotest stuft diesen Konservierungsstoff als sehr bedenklich ein und fordert einen Widerruf der Zulassung, zumindest aber eine Nutzungseinschränkung für diesen Stoff. Grund: Sulfit kann bei empfindlichen Personen Kopfschmerzen, Übelkeit oder Asthmaanfälle hervorrufen. Es sind sogar Todesfälle durch anaphylaktische Schocks bekannt.
Und was ist im Aceto Balsamico meines Bochumer Händlers Coniglio drin? Ein Blick, zwei Wörter: Traubenmost, Weinessig. Mehr nicht.