Adventseinkauf im Supermarkt: Schwarze Sheriffs statt rote Weihnachtsmänner

In Läden der kürzlich an die REWE-Gruppe frisch verkauften Supermarktkette PLUS sind mir in den letzten Wochen vermehrt Schwarze Sheriffs aufgefallen. Die oft finster dreinblickenden, schwarz bedressten Burschen, patroullieren sehr präsent durch die Gänge und mindern damit zumindest meine Einkaufslaune erheblich. Es ist für mich schwer nachzuvollziehen: Einerseits lassen die Betreiber von Supermärkten keine Gelegenheit aus, den Kaufimpuls ihrer Kunden zu verstärken – sei es durch Positionierung bestimmter Artikel im Kassenbereich, Sonderangebote, Musikberieselung oder sonst was – und dann lassen sie ihre Centartikel bewachen, als wären es hochkarätige Juwelen. Der Griff ins Regal macht mir unter solchen Bedingungen jedenfalls kaum Freude.