Junger Koch verliert beide Hände nach Experiment mit Stickstoff

Ein 24-jähriger Koch aus der Gegend um Potsdam verlor am letzten Wochenende im Zusammenhang mit einer privat zu Hause vorgenommenen Zubereitung mit Stickstoff durch eine Explosion beide Hände. Da Stickstoff nicht einfach so explodiert, könnte es aus meiner Sicht mehrere denkbare Ursachen für den schweren Unfall gegeben haben. Wahrscheinlich wurde kein Gefahrgutbehälter verwandt, und der Stickstoff dehnte sich in dem provisorischen Behältnis zu schnell und stark aus. Da sich die Explosion im Bad ereignet haben soll, wäre es auch möglich, dass der Stickstoff mit größeren Mengen Wasser in Kontakt kam oder das der Raum nicht belüftet gewesen ist. Man wird natürlich die Ergebnisse der Untersuchungen von Polizei und Feuerwehr abwarten müssen, um den genauen Unfallhergang rekonstruieren zu können.