Dönninghaus: Wurst für die 2. Bundesliga. Jetzt mit Pommes.

Legendäres Bratwursthäuschen: Currywurst jetzt auch mit Pommes

Das war ein merkwürdiger Moment, heute vor dem Bratwursthäuschen in der Bochumer Innenstadt, wo die berühmte, von Herbert Grönemeyer besungene Currywurst über den Tresen geht. Dass mit dem Abstieg des VfL Bochum jetzt weniger Auswärtsfans an Spieltagen vorbeikommen würden, war abzusehen. Aber dass eines Tages nicht mehr nur Wurst, sondern auch Pommes an der legendären Bude an die heimischen Fans verdealt werden würden, ist die eigentliche Überraschung der neuen Saison. Der kompottsurfer muss gestehen, dass er mit dieser Entscheidung, das seit 40 Jahren unveränderte Angebot (Wurst und sonst nix) zu erweitern, überhaupt nicht glücklich ist. Um so größer war heute das Erstaunen über die Mengen an Pommes, die von den VfL-Fans bestellt wurden. Ja, habt ihr denn alle kein Traditionsgefühl? Ey Leute, datt iss ne Wuasstbude. Pommes sollen die Auswärtsfans fressen.
Immerhin konnte verhindert werden, dass unser geliebtes Fiege Pils aus dem Stadionausschank verschwindet, aber so richtig rund sind die Fußballtage jetzt nicht mehr. Über die desaströsen Anstoßzeiten in der zweiten Liga, zum Beispiel sonntags 13.30 Uhr, will ich gar nicht erst lamentieren. Sind auf jeden Fall Wurst- und Bierkonsumfeindlich.