Listeriengefahr: Feinkosthändler Momeni ruft Produkte zurück

Das Tübinger Unternehmen Momeni, spezialisiert auf Convenience-Produkte, ruft gefüllte Antipasti aus ihrem Sortiment zurück und warnt vor dem Verzehr bereits gekaufter Ware. Interne Kontrollen haben ergeben, dass Minipaprika gefüllt mit Frischkäse sowie Rote und Grüne Peperoni ebenfalls mit Frischkäse gefüllt, einen Listerienbefund aufwiesen (Listeria monocytogenes). Das Problem ist, vermutet der kompottsurfer, wahrscheinlich von kontaminierter Milch verursacht worden, die für den Frischkäse verwendet wurde.
Im letzten Jahr war der Discounter LIDL von Listerien-kontaminierten Produkten eines Herstellers aus Österreich betroffen. Was es mit der Problematik auf sich hat, darüber hat der kompottsurfer seinerzeit ausführlich berichtet.
Das news-aktuell-Presseportal listet alle Händler, die von der Firma Momeni mit den entsprechenden Produkten beliefert worden sind. Guckst du hier