Essen geht aus 2012: Restaurantführer wieder lebendig

So ganz tot war er ja nie, der Restaurantführer Essen geht aus, nur scheintot. Nach der Insolvenz des Essener Verlagshauses VVA im vergangenen Jahr, stand auch der zur Gruppe gehörende Überblick-Verlag am Abgrund. Eine Zeit lang schien es so, als würde die 2011er Ausgabe nicht erscheinen können, denn Redaktionsleiter Peter Erik “Perik” Hillenbach hatte sich unter diesen Umständen inzwischen neu orientiert und mit den Planungen für Dortmund genießt begonnen. 2010 erschien das Essener Heft dann doch noch, 2011 kaufte das Dortmunder Medienhaus Lensing (Ruhr-Nachrichten) die Titelrechte für Überblick, Dortmund geht aus und Essen geht aus und Hillenbach hat inzwischen wieder die Redaktionsleitung beider Hefte übernommen. Dazu kommt in Kürze Bochum geht aus.
Am Montagabend wurde nun im Essener Parkhaus Hügel Essen geht aus 2012 vor großer Gästekulisse vorgestellt. Gewohnt umfänglich mit 200 getesteten Restaurants und mit einer schöneren, moderneren Titelgestaltung als früher. Dass die Porträts der Küchenchefs von morgen im Hefteinstieg nur einen Essener (Suvad Memovic / Parkhaus Hügel), dafür aber zwei Dortmunder (Michael Dyllong / Dennis Rother) und einen Bochumer (Daniel Birkner) zeigen, ist wohl dem Umstand geschuldet, dass Synergie-Effekte genutzt wurden. So ein Heft inhaltlich und etatmäßig zu wuppen ist halt immer wieder ein echter Angang. Aber Perik hat wieder einen guten Job gemacht.