Jede Menge frische Pilze für 6,99 Euro. Wo? Im App Store.

Essen oder nicht essen, das ist hier die Frage …

Jeden Spätsommer das gleiche Problem: Wenig erfahrene Pilzsammler wie der kompottsurfer müssen bei der Suche im Wald im Zweifel ein schönes Pilzexemplar stehen lassen, wenn unbedenkliche Essbarkeit nicht zweifelsfrei feststeht. Aber nun kann endlich Abhilfe geschaffen werden, denn der Pilzführer aus dem Nature Lexikon kann aus der Patsche helfen und wahlweise den Genuss oder die Gesundheit retten. Für nur 6,99 Euro.
Wohl dem, der Unterschiede oder Übereinstimmungen auf dem Display eines Mobiltelefons erkennen kann. Auf die absolute Nummer sicher werden Pilzfreunde aber wohl noch einige Zeit warten müssen. Ähnlich wie ein Barcode Scanner unterscheidet die Pilz App der Zukunft nicht nur genießbare von ungenießbaren Arten sondern ermittelt auch den Namen des Pilzes.
Natürlich weiß der Kompottsurfer, dass Traditionalisten solche Entwicklungen mit Sorge betrachten. Schließlich sollte der Wald eine Oase von Naturfreunden bleiben und keine Spielwiese für Technikfeaks. Oder etwa nicht? Ach was. So eine App schadet nicht, findet der Kompottsurfer. Im Gegenteil, sie trägt sogar zum besseren Verständnis dieser besonderen Lebewesen bei. Und vor allem zu mehr Genussfreude.