Jan Fitschen: Deutschlands bester Marathonläufer als Müslimacher

Qualität vom Bauernhof: Das Läufermüsli

Er ist nicht nur ein sehr schneller Läufer und ein Pfundskerl sondern seit einer Weile auch ein Müslimacher: Jan Fitschen, der für den TV Wattenscheid 01 startende 36-jährige Europameister über 10.000 Meter aus 2006, hat in Zusammenarbeit mit dem Naturkostbetrieb Bauckhof und dem Institut für Sporternährung Bad Nauheim zwei Müslimischungen kreiert. Und die werden als Läufermüsli Start und Ziel vermarktet.

 Der kompottsurfer hat das Startmüsli am Samstagmorgen vor der Brocken Challenge gefrühstückt. Um 5 Uhr bei Außentemperaturen knapp über dem Gefrierpunkt frühstücken ist ja schon sportlich genug, da braucht’s erst recht nahrhaftes Essen. Und das ist Jans Müsli in jedem Fall, mit Amaranth, Dinkel und Buchweizen, mit Trockenfrüchten und Nüssen. Schmecken tut’s auch. Nur schneller gemacht hat’s den kompottsurfer nicht, für den es bis Kilometer 50 recht ordentlich lief, aber dann schlugen Wadenkrämpfe gnadenlos zu. Aber das lag natürlich nicht am Frühstück, sondern an dem bis dahin angeschlagenen Tempo im Verhältnis zum desolaten Trainingszustand. Der Brockengipfel wurde dann aber doch noch erreicht – und das bei schönstem Schneesturmwetter.
Wie Jan zum Müslimachen gekommen ist, dazu wird er mir demnächst hoffentlich mehr verraten. An dieser Stelle kann ich ihm erst Mal nur wünschen, dass seine Verletzung bald überwunden ist, auf dass er wieder richtig angreifen kann.