Nachfolger gesucht: Kim Kalkowski verkauft ihr veganes Café in Dortmund

Durch das Promi-Dinner war Tattoo Kim bundesweit bekannt geworden. Nun will die Chefin von Cakes ‘n Treats ihr veganes Café im Dortmunder Bissenkamp verkaufen, um in London durchzustarten, wo sie bereits eine Filiale eröffnet hat. Zwei Lokale sind eines zuviel und sie könne nicht “auf zwei Hochzeiten gleichzeitig tanzen” sagte sie BILD. Das Blatt meldet weiter, Kim Kalkowski böte ihr Café bei eBay-Kleinanzeigen für VB 45.000 Euro inklusive Vollausstattung an. Tatsächlich ist es dort immer noch zu haben.
Wer den veganen Megatrend nutzen und ein paar Euro flüssig machen will (und es auch kann), der könnte in Kim’s eingeführter Gastronomie seinem Berufsleben eine neue Richtung geben. Natürlich wäre das Lokal für den neuen Betreiber auch unvegan zu betreiben, aber im Moment scheint der Trend geradezu eine Lizenz zum Gelddrucken zu sein. Da sollte ein weitermachen wie bisher die sicherste Lösung sein.
Bis ein neuer Chef gefunden ist, läuft das Lokal aber weiter, auch wenn Kim nur noch wenige Tage in der Woche in Dortmund weilt.