Macarons: Alles so schön bunt hier

Es ist eine Folter für jeden, der durch französische Alpenstädtchen wie Chamonix schlendert: an jeder Ecke Patisserien mit verführerisch aussehenden Macarons in der Auslage. Dieses bunte Baisergebäck mit der Creme in der Mitte. Da will man doch gleich wissen, wer die besten macht, oder? Aber über diesen Vergleichstest geht man entweder pleite oder erleidet einen Zuckerschock. Oder beides.
Gerade entdeckte ich einen Fahrrad für einen Macaron-Lieferservice. Großartig. So was will ich auch im Ruhrgebiet, denn dieses unvergleichliche Mundgefühl von Macarons erzeugen nur die frischen. Aber darauf werde ich wohl ewig warten müssen.
Und selber machen? Keine Chance. Ich bin ein Backdepp. Aber vielleicht bringt’s mir irgendwer mal bei.