Die Entkoffeinierung Bochums

Im Juli 2006 und dann noch mal im letzten Februar schrieb ich über die explosiv wachsende Zahl an Coffee Stores in der Bochumer City und fragte mich, wann dieser Spuk wohl vorbei sein würde. Jetzt scheint es so weit zu sein. Der Bochumer Kaffeedurst wird offenbar nicht schon dadurch größer, dass noch mehr Coffee Bars eröffnen. Sowohl die Expressoteca als auch die schräg gegenüber gelegene Coffee Bar Renato’s haben zugesperrt. Während im Renato’s schon seit mindestens drei Monaten ein Schild hängt, das auf eine krankheitsbedingte vorübergehende Schließung hinweist, ist in der Expressoteca schon alles ausgeräumt. Mal sehen, wann es zum Kollaps bei den wie Pilze aus dem Boden schießenden Backwarenläden kommt und der Backwahn ein Ende nimmt.

Essen in Holland (1): Die ungefähr weltbesten Pommes

Ich habe in meinem Leben wahrlich schon viel Pommes gegessen, aber erst seit ich Mitte der 90er Jahre Raimund Ostendorps Profi-Grill in Wattenscheid entdeckte, wusste ich, woran sich die Frittenschmieden zumindest hierzulande messen lassen mussten. International hatte ich zwar noch nicht so viele Vergleichsmöglichkeiten, allerdings dürften die Pommes von Henk Melis im südholländischen Örtchen Westkapelle (Walcheren) sicher Maßstäbe setzen. Henks perfekt frittierten Stäbchen sind Außen wunderbar knusprig und Innen weich, sie werden aus frischen, handgeschälten Kartoffeln zubereitet, die mit einer Pommesstanze a la minute in Form gebracht werden (siehe Fotos). Wer aber nun glaubt, der Imbiss könne sich nur deshalb derartig aufwendige Handarbeit leisten, weil er lediglich ein paar verirrte Touristen verköstigen muss, liegt weit daneben. Gegen die Mengen, die dort verumschlagt werden, gleicht nämlich der schon beachtenswerte Output in Raimunds Profi Grill einer Bewirtung für ein halbes Dutzend handverlesener Gäste.
Der Melis-Imbiss liegt direkt am Deich von Westkapelle, genau unterhalb des WW2-Panzers, der an die Befreiung von den Nazis erinnern soll und der Gemeinde Westkapelle zum Zweck des Gedenkens von den Alliierten überlassen worden war. Jetzt dient der Panzer Kindern als Spielplatz, und statt mit Kanonenkugeln wird er mit Pommes gefüttert, die den Kleinen aus der weißen Plastikschachtel fallen. Den Panzerhinweis gebe ich vor allem deshalb, damit sich Eltern auf die Situation nicht erst vor Ort einstellen müssen und nicht aus allen Wolken fallen, wenn ihre Dreikäsehochs zielstrebig auf den Turm der Killermaschine klettern oder sich gar gleich auf das Kanonenrohr setzen.

Neues Gault Millau Magazin mit Bühner, Parker und den jungen Weinamazonen aus Deutschland

Gerade aus dem Urlaub in Holland zurück (dazu später mehr), lag das frisch gedruckte neue Gault Millau Magazin in meinem Postkasten. Die Themen: 1. Elegante Töchter – Jetzt übernehmen sie die Weingüter ihrer Väter. 2. Armin Diel und Joel B. Payne schreiben über die Macht von Robert M. Parker. 3. Eine Küche voller Helden – Ein Tag Backstage La Vie. Ich hatte ja meinen Besuch Ende Juni bei Thomas Bühner im Osnabrücker La Vie erwähnt, allerdings scheinbar übertrieben geheimnisvoll keine Details verraten. Aber bevor eine Geschichte nicht im gedruckten Heft zu lesen ist, kündige ich sie auch nicht an. Man kann ja nie wissen. Grund für meine Tour nach Osnabrück war jedenfalls diese Story.
Und dann wären da noch Diels und Paynes Einschätzungen zum 2006er Bordeaux, eine Reisegeschichte über das kulinarisch boomende Kopenhagen, die von mir immer sehnsüchtig erwarteten Foodfotos von Barbara Bonisolli und ein Beitrag über den US-Spitzenkoch Gary Danko, der einen Monat lang im Salzburger Hangar-7 aufkocht. Die fünf Euronen fürs Heft sind wieder einmal gut investiert.

Bonne Auberge – wirklich gut!

Sehr begeistert war ich von meinem letzten Besuch in der Essener Bonne Auberge, wo ein sehr überzeugendes Willkommensmenü (5 Gänge) für 33 Euro serviert wurde. Die Willkommenheißer sind das neue Service- und Inhaberteam, das die Küche von Thierry Eidenweil seit Anfang Juli präsentiert. Für diesen Hammerpreis ist ein Besuch jedenfalls Pflicht, finde ich. Nähere Infos hier.